Es ist 15:30, wir sind gerade aus Schwerin angekommen und warten in der rot-grauen Sitzecke mit einer kühlen Limonade, die jeder hier angeboten bekommt, in dem S-corner in der Hauptfiliale der Sparkasse Lübeck.

Der S-corner ist sozusagen die Jugendabteilung der Sparkasse und dient der Nachwuchsförderung. Hier arbeiten junge, gerade ausgelernte Angestellte unter Aufsicht einer erfahrenen Fachkraft. Davon profitieren Kunde und Bank gleichermaßen.

Junge Menschen, die ein Konto eröffnen oder eine Ausbildung bei der Sparkasse beginnen wollen, werden hier auf Augenhöhe beraten. Dazu gehört neben der jugendfreundlichen Einrichtung des S-corner (mit lockerer Musik, einer kleinen Bar und Ladestationen für die Smartphones in einer Sitzecke) auch das gegenseitige Duzen, um eine persönlichere Ebene herzustellen. Außerdem sind die Öffnungszeiten der Filiale extra an die Lebensgewohnheiten junger Menschen angepasst. Die S-corner öffnet erst um 11 Uhr, hat dafür aber abends bis 19 Uhr geöffnet und sogar am Samstag stehen die Türen offen.

Für die Sparkasse ist der S-corner quasi eine Nachwuchsschmiede, in der frisch ausgelernte, motivierte Kräfte sich endlich ausprobieren dürfen. Dabei treffen sie auf junge Menschen, mit denen sie entspannter kommunizieren können. Eine tolle Sache!

IMG_9645 Kopie_Fotor

Noch toller ist, dass sich der S-corner auch für Veranstaltungen eignet. Das Foyer lässt sich flexibel einrichten und bietet ausreichend Platz. Genau das hat Harald Denckmann vom Offenen Kanal Lübeck erkannt. Wer sich erinnert: Harald hat mit uns im letzten Jahr bei der #Strandtour16 eine Radiosendung gemacht und sich sehr darüber gefreut, dass wir dieses Jahr wieder nach Lübeck kommen wollen. Ihm entsprang der legendäre Gedanke, den S-corner für eine Live-Sendung mit Interview und Musik von uns zu nutzen.

Und heute ist es soweit. Es ist 15:50 Uhr und Harald betritt mit FSJ-ler Matz das Live-Studio für die nächsten zwei Stunden. Die beiden haben das nötige Radioequipment in zwei Koffer verpackt und machen sich sofort an die Arbeit. Nach einer Technikprobe und Soundcheck wird noch ein Aufsteller platziert und dann beginnt die Live-Schalte der Sondersendung auf die Minute genau um 17 Uhr.

Gepostet von S-corner Lübeck am Freitag, 28. Juli 2017

Zwei Stunden Live-Sendung zu gestalten erfordert Redegewandtheit, sehr viel Geschick und Improvisationstalent. Eigenschaften, die Harald offenbar mit der Muttermilch aufgesogen hat. Gekonnt wechselt er zwischen den Fronten, stellt uns Fragen über unsere Band und unser neues Album, interviewt die Zuschauer und versäumt auch nicht, die Hörer mit Hilfe der Bankangestellten über den S-corner aufzuklären. Er ist eben ein  echter “Den(c)k”-Mann.

Wir spielen zwischen den Redebeiträgen Songs live ein und stellen auch Lieder vom neuen Album vor. Um 19 Uhr sind alle Beteiligten ziemlich erschöpft, eine so lange Sondersendung hat man hier noch nicht erlebt.

Diese Erfahrung bleibt unvergessen. Vielen Dank an das Team des S-corner, das das Format mitgetragen hat. Danke an Matz für die Übernahme der technischen Leitung der Sendung. Außerdem ein großes Dankschön an alle Zuhörer, sowohl draußen im Live-Stream als auch an die, die vorbeigeschaut und sich den knallharten Fragen des Moderators gestellt haben. Und diesem Moderator, Harald Denckmann, möchten wir ganz besonders danken, dass er diese Live-Übertragung initiiert, professionell geleitet und uns damit maßgeblich unterstützt hat.

Es wird hoffentlich nicht die letzte Sondersendung dieser Art hier gewesen sein.

Wer mehr über den S-corner in Lübeck erfahren will, schaut mal hier.